Energie

Stromausfall
  • 26. November 2021
  • 0

In den letzten Wochen ist vielen klargeworden, dass der Schweiz langsam der Strom ausgeht. Der Plan des Bundes, in Zukunft auf Strom aus Schweizer Kernkraftwerken zu verzichten und die fehlende Energie aus Sonne, Wind und Erdwärme zu erzeugen oder einzusparen, geht offensichtlich nicht auf. Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit es nicht zu einer Stromlücke kommen wird?

KKW
  • 23. November 2021
  • 4

Die geplante Substitution von Atomkraftwerken durch Fotovoltaik schafft zunehmende Versorgungsprobleme – vor allem im Winter. Denn Sonnenstrom ist bei weitem nicht so effizient wie Atomstrom.

Axpo Brand
  • 22. November 2021
  • 18

Eine Replik auf ein Interview mit Christoph Brand, CEO AXPO, in verschiedenen Medien: «Ohne wird es nicht gehen».

Wärmeverbund
  • 19. November 2021
  • 1

Einen ordnungspolitischen Sündenfall ortet ein Gutachten in der Wärmeverbundstrategie der Stadt Schaffhausen. Die Ökonomen Christian Müller-Kadermann und Markus Saurer schreiben in einer Studie, das Monopol sei ein «fataler Irrweg».

swisselectre
  • 18. November 2021
  • 6

Eine auf die Dekarbonisierung ausgerichtete Klimastrategie bedeutet nicht nur eine Änderung der Stromversorgung. Es braucht auch eine Mobilisierung gigantischer Ressourcen.

Laufi-Sundown3-1024×689-1
  • 15. November 2021
  • 7

Andrea Müller: «Anders als bei der Klimafrage oder der Corona-Pandemie, ist die Schweiz bei der Stromversorgung nicht auf internationale Kooperation angewiesen. Die Abwendung der grössten Bedrohung der Schweiz, ist einzig eine Frage unseres politischen Willens.»

Strompreise
  • 14. November 2021
  • 1

Strommangellagen können zu Problemen für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung führen.

swisselectre
  • 13. November 2021
  • 8

Ce n’est pas seulement un changement de l’approvisionnement électrique qu’implique une stratégie climatique centrée sur la décarbonation. C’est aussi une

Blicktitel
  • 8. November 2021
  • 5

«Die Energiestrategie 2050 scheitert an physikalischen und technologischen Grenzen, an technisch-ökonomischen Fehlallokationen, an zunehmenden nationalen politischen Widerständen und schliesslich auch an Inkompatibilität mit dem internationalen Umfeld und mit internationalen Trends.» (Borner et al. 2012)

Tichys
  • 30. Oktober 2021
  • 1

Strom und Gas werden knapp und immer teurer, die Lage wird sich in den nächsten Jahren weiter zuspitzen. Immer mehr Länder in Europa setzen wieder auf Kernkraft als preiswerte und umweltschonende Energiequelle. Ist das die Lösung unserer Probleme? Ginge das überhaupt?

Yellow-1
  • 28. Oktober 2021
  • 11

Die Pariser Klimaziele wären nur unter horrenden Kosten zu erreichen.
Dennoch hält die Politik daran fest. Die Leute merken allmählich, dass das nicht geht.

Kalb_ormalingen
  • 27. Oktober 2021
  • 1

Eine fleisch- und milchlose Ernährung soll angeblich helfen, um die Erderwärmung in den Griff zu bekommen. Ich habe da allerdings meine Zweifel.